Beim Jetplating-Verfahren wird der Elektrolyt durch mehrere Düsen gepumpt, präzise und so nahe wie möglich an den Kontaktbereich herangeführt. Der zu veredelnde Artikel wird kathodisch geschaltet. Die Fließgeschwindigkeit des Elektrolyts,der Anoden-/Kathodenabstand sowie die Stromstärke bestimmen die Güte der Veredelung. Das Jetplating-Verfahren bietet sich für gestanzte Artikel an, die im Kontaktbereich nicht wirtschaftlich mit den gängigen Selektiv-Verfahren veredelt werden können.